Langlauf am Limit: Die Tour de Ski 2016/17

Die Tour de Ski ist die Wintersportvariante der Tour de France – nur spannender. Innerhalb nur weniger Tage müssen die Langläufer in langen und kurzen Distanzen, klassischen und modernen Stilen bestehen um den begehrten Gesamtsieg zu erringen. Alle Termine:

Die Tour de Ski ist eine Erfindung des Schweizers Jürg Capol und des Norwegers Vegard Ulvang. Ähnlich wie bei der Vierschanzentournee bestreiten die Langläufer mehrere Wettbewerbe an vier Austragungsorten. Die Punkte fließen in den Gesamtweltcup ein. Es gibt auch eine eigene Wertung, die renommierte Tour de Ski-Wertung. Mittlerweile findet die Tour zum elften Mal statt. Der erste und einzige deutsche Sieger war Tobias Angerer, in der Premierensaison 2006/2007. Für die Sportler lohnt sich ein Triumph bei der Tour so richtig: Der Sieger bekommt 400 Punkte extra für den Gesamtweltcup.

Ablauf 2016/2017

31.12. – 01.01.17 Val Müstair (Schweiz)

31.12.:
12:05 Uhr Sprint Prolog
14:50 Uhr Sprint Finals live auf ARD

01.01.:
13:00 Uhr Massenstart 10 Kilometer Herren live auf ARD

16:00 Uhr Massenstart 05 Kilometer Damen live auf ARD

In Val Müstair findet bereits zum dritten Mal eine Etappe der Tour statt. Die Verantwortlichen präparierten die Piste in den letzten Wochen wieder perfekt. Der bekannteste Sohn der Region ist der dreifache Olympiasieger und der erste Gesamtweltcupsieger im Langlaufen der Schweiz Dario Cologna.

 

3. – 4. Januar 2017 Oberstdorf (Deutschland)

3. Januar:
12:15 Uhr Skiathlon Damen live auf ARD
15:15 Uhr Skiathlon Herren live auf ARD

4.Januar:
11:30 Uhr 10 Kilometer Freistil Damen live auf ARD
12:45 Uhr 15 Kilometer Freistil Herren live auf ARD

Auch wenn noch keine Schneeflocke im Allgäu liegt, konnten die Techniker genug Kunstschnee produzieren. Die Oberstdorfer lassen sich immer viel einfallen und machen die Rennen auf den WM-Loipen zu Großevents. Neben den sportlichen Höchstleistungen sorgt die Band LAMAS für gute Stimmung bei den Fans. Skilanglauf-Legende Tobias Angerer fungiert während der Rennen als Backstage-Reporter. Tickets gibt’s hier.

6. Januar Toblach (Italien)

10:45 Uhr Skating 10 Kilometer Herren Zusammenfassung im ZDF ab 12:55 Uhr
13:00 Uhr Skating 05 Kilometer Damen live im ZDF

Auch im Pustertal wurde mit Hilfe von Kunstschnee nachgeholfen, die Piste sieht schon einladend aus:

7. bis 8. Januar Val di Fiemme (Italien)

7. Januar:
12:30 Uhr Massenstart 10 Kilometer Damen
15:30 Uhr Massenstart 15 Kilometer Herren

8. Januar:
14:00 Uhr Climb Freistil 9 Kilometer Damen
15:40 Uhr Climb Freistil 9 Kilometer Herren

In Trentino findet die Tour de Ski mit den anstrengenden Climb Rennen ihren Abschluss. Val di Fiemme ist der einzige Austragungsort, an dem seit Beginn der Tour 2006 jedes Jahr Rennen stattfinden.

Mehr Hintergrundinfos in gut gemachten Videos findet ihr auf dem offiziellen Youtube-Channel des Skiweltverbands FIS. Sehr zu empfehlen: Die Rubrik Inside the Fence. Toll produziert und mit jeder Menge Blicke hinter die Kulissen des Langlaufens.

Die Chancen der deutschen Langläufer schätzt Tobias Angerer exlusiv für Winspo ein: „Es entwickelt sich etwas“.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × fünf =